Herzlich Willkommen auf meiner Website …vom Zauberschlößchen
Zuchtstätte für Deutsche Schäferhunde

____________________________________________________________

Mein Name ist Andreas DeGaspari und ich züchte seit 1989 Deutsche Schäferhunde.
Ich wohne im Dreiländereck Österreich - Deutschland - Schweiz, in Dornbirn.

Meinen ersten Deutschen Schäferhund habe ich 1985 von Manfred Eisenla bekommen. Tom vom Dreibirkenhain, ein Leistungsrüde, der über Orlie vom Körbelbach und Jonn vom Fichtenschlag gezogen war.

Da ich mit dem Hundesport in einer Leistungs-Ortsgruppe begonnen habe, suchte ich damals schon einen Hund, mit dem sportliches Vorankommen möglich sein sollte.
Es war zu dieser Zeit schwierig einen Hund aus einer Leistungslinie zu bekommen. Deshalb war es keineswegs einfach Manfred davon zu überzeugen, mir einen Hund zu geben, da er nur zwei Welpen hatte - Tom und seine Schwester Tilli. Aber nach unzähligen Telefonaten ließ er sich doch erweichen, mir den Rüden zu verkaufen (welch Glück!).

Als Tom zweieinhalb Jahre alt war, hatte er schon SCH3 und IPO3 - wir waren das erste Mal auf der Österreichischen Staatsmeisterschaft. Tom wurde in Körklasse 1 angekört, hatte ein V und war ein ganz harter Knochen.
Beste Leistung war ein dritter Platz bei einer WM-Ausscheidung mit Gesamt V .

Von Mani habe ich auch sehr viel über Leistungslinien, Körungen, Ausstellungen und Zucht gelernt.

Da bei uns in Vorarlberg Leistungszucht nicht sehr verbreitet war und ich ein Video von Dr. Raiser zu sehen bekam, in dem er forderte, daß Hundesportler nicht nur Rüden, sondern auch Hündinnen aus Leistungslinen führen sollten, um wieder gute Hunde zu bekommen, wollte ich das auch versuchen.

Logische Folge war Dunja vom Ruhbachtal, natürlich wieder ein Hund von Mani Eisenla - und wieder von Orlie vom Körbelbach, diesmal aber über Baron de lupis Fidis.

Viele sehr gute Leistungshunde sind direkt oder indirekt über Orlie gekommen z.b. Half von Ruhbachtal, Iriac von Ruhbachtal, N-Wurf vom Heiligenbösch, Tom vom Dreibirkenhain, Jaro vom Ruhbachtal, Laika vom Ruhbachtal,

F-Wurf vom Haus Guilpain, Bandit von Zuchtgut,

oder auch der Weltmeister von 2007 Ängsbackens Rosso und viele mehr.

Ich selbst hatte bis heute keinen Hund, der nicht aus dieser Linie über Orlie kommt, und es waren schon Einige: Tom und Dunja, Anka von Talerberg (Landessiegerin SCH1),

Fang von Haus Guilpain (3. Platz OVK-Sieger)

Ouwinto vom Heiligenbösch ( Landessieger, Cacit Turnier 2 Platz), Katty vom Ruhbachtal,

Akira vom Andrapuk (Landessiegerin in der SCH1) - beste Einzelergebnisse a 98 b 95 c95.

In der Zwischenzeit habe ich auch Hunde wie Jaro vom Ruhbachtal, oder Laika von Ruhbachtal aufgezogen.

Da ich von den Hunden über diese Linie immer begeistert war, wartete ich sehr lange auf eine Half Inzucht, da Half für mich der beste Nachkomme einer tollen Mutter war. 2002 war es dann soweit. Mein Freund Gerhard Gruber mit seiner Kaska vom Dreibirkenhain ( Half-Tochter) hatte einen Wurf. 0/2. über Adler von Rheinvorland (Half Enkel) - und so bekam ich Akira vom Andrapuk , 2-3 Inzucht auf Half vom Ruhbachtal.

Ich versuche zusammen mit meiner Frau Petra Schneider-DeGaspari die noch verrückter ist wie ich, aktive, leistungsstarke Hunde zu züchten - aber vor allem gesunde und belastbare Hunde mit klarem Kopf und guten Nerven.

Viel Spaß mit meiner Homepage

Gruß

Andi+ Petra aus Vorarlberg

Andreas  DeGaspari

7542 Gerersdorf bei Güssing

Nr.71

e Mail vhv.andreas@icloud.com

Tel. 00436641100652